Unsere Schulseiten - for teachers only ;)

 

Diese Seiten sind speziell für den Einsatz unseres Filmes in der Schule entworfen worden, wir wollen Ihnen hier Anregungen geben und unsere Vorschläge mitteilen, warum ein Einsatz von "Summer of dreams" auch in Ihrer Schule eine wunderbare Ergänzung zum Schulalltag und zur Vermittlung von Mobbing Kompetenz sein kann. 

Welche Vorteile bietet ein Kinobesuch ?

 

Summer of dreams wurde als Kinofilm konzipiert und sollte daher auch am besten im Kino angeschaut werden. Wir haben insbesondere große Sorgfalt ins Coloring gesteckt, das bedeutet alle Filmfarben wurden ausgenutzt, können in der Regel aber nur von sehr teuren Kinoprojektoren wiedergegeben werden. Wenn man den Film also jetzt zum Beispiel einfach auf einem Monitor abspielen würde, sieht er blass und farbloser aus, das ist schon beim Trailer zu sehen, der mit den Farben im Film nicht mehr viel zu tun hat, weil er nicht für das Internet optimiert wurde. Außerdem kommt natürlich nur in einem abgedunkelten Saal die richtige Athmosphäre und Nähe an den Figuren auf, um sich wirklich mit diesem emotionalen Thema auseinander zu setzen.

 

Da es sich hier um einen Musicalfilm handelt, ist der Ton für uns natürlich auch enorm wichtig. Summer of dreams wurde extra von einer professionellen Tonfirma auf eine 5.1 Tonspur umgerechnet, so das man den tollen Sound in der Regel nur auf einer teuren Kino Surround Anlage richtig hören kann.

 

Nebenstehend ein Bild, dass die Qualitätsunterschiede deutlich machen soll Mittig wird zwischen Kinoversion (rechts) und DVD Version (links) vertikal getrennt.

Kinobesuch als Event

 

Mobbing ist ein schweres Thema, es gibt viele Schüler, die nicht gerne darüber reden. Selbst unsere jugendlichen Darsteller sind zum Teil erst NACH den Dreharbeiten damit herausgekommen, dass sie wirklich in der Schule gemobbt wurden. Aus diesem Grunde ist eine Art Kino Event ein großer Vorteil.

 

Wir haben den Film von Anfang an so angelegt, dass das Mobbing nur einen Teil des Filmes einnimmt und dann auch aufgelöst wird, indem das eine Mädchen der anderen beisteht, trotz der Gefahr selber zum Mobbing Opfer zu werden. Wir unterstützen die Berührung mit dem Thema Mobing mit der emotionalen Musik und nur sehr wenigen "körperlichen Szenen"

 

Wir wollen erreichen, dass die Schüler/innen GERNE über diesen Film sprechen, sich gerne zurückerinnern, weil es eben einfach ein toller Musikfilm ist. Ein Kinobesuch der ganzen Klasse als Event unterstützt diese Nachaltigkeit der Erinnerung enorm. Alles bleibt viel besser und länger im Gedächtnis haften, als beim anschauen einer normalen DVD.

 

Stellen Sie sich vor, wenn Ihre Klasse mitten im Film beginnt bei den Songs mitzuklatschen, was ist das für ein tolles Gemeinschaftsgefühl und genau das ist bei unseren Schulveranstaltungen schon mehrfach passiert.

Vergleich 

 

Einen für das Kino erstellten Film im Klassenzimmer, ohne Soundanlage, oftmals ohne Verdunklungsmöglichkeit anzuschauen, ist am besten damit zu vergleichen, ein gutes Buch, in das man auch eintauchen kann, einfach als unscharfe Kopie auf den Projektor zu legen und die Schüler dann daraus vorlesen zu lassen. Die Beziehung zur Geschichte baut jeder in seinen Gedanken und Emotionen anders auf, aus diesem Grund ist ein Kinobesuch bei so einem Film sehr viel wertvoller.

 

Das neben stehende Bild soll den Unterschied an der Farbigkeit und Helligkeit darstellen. Die beiden gräulichen Streifen sind die Originalaufnahmen, die farbigen Teile des Bildes sind die nachcolorierten Bereiche für die Kinoprojektoren