Summer of dreams kann auch von Ihrer Schule gebucht werden

 

Fernab von den großen Verleihern und den großen Netzwerken der Schulkinowochen, versucht der Teenie Musical Film gegen Mobbing an Schulen selbst an den Schulen vorstellig zu werden. "Wir sind für vieles einfach zu klein und die Netzwerkstrukturen sind schwierig. Ich habe ja sogar schon auf dem Medienforum Niedersachsen (organisiert auch die Schulkinowochen) referieren dürfen und das Projekt wurde sehr gelobt, da wir aber keine Hochglanz Schulunterlagen haben, versuchen wir nun selber bei den Schulen vorstellig zu werden" erzählt Produzent Niels Marquardt.

 

Bisher haben schon an die 30 Schulen das Angebot angenommen, die Terminierungen gehen teilweise bis in den April des nächsten Jahres hinein, aber natürlich sind auch kurzfristige Termine realisierbar.

 

Interessierte Schulen schreiben einfach nur eine Mail mit Wunschdatum, Wunschkino und ungefährer Teilnehmerzahl an die Mailadresse info@fun-and-joy-media.de - Dreamfactory Filmverleih und Fun & Joy Media kümmern sich dann um die Absprache mit den Kinos. Außer den Eintrittspreisen, die von Kino zu Kino bei Schulveranstaltungen variieren können, kommen keinerlei Kosten auf die Schulen zu.

 

Bei großen Veranstaltungen kann auch der Regisseur für eine Fragestunde hinzu gebucht werden, in Ausnahmefällen und bei Ortsnähe geht dies eventuell auch mit dem einen oder anderen jugendlichen Darsteller. Um die Ansatzpunkte im Film leichter für den Unterricht vorbereiten zu können, werden zur Zeit verschiedene  Schulmaterialien erstellt.

 

Also buchen Sie jetzt eine Kinovorstellung für Ihre Schule

 

 

info@fun-and-joy-media.de - eine formlose E-Mail reicht schon

 

oder Sie rufen Herrn Marquardt unter der Nummer 0152/33784880 einfach direkt an